Unter dem Motto "Mehr! Respekt, Gerechtigkeit, Solidarität"

Veröffentlicht am 24.06.2016 in Frauenpolitik

Stand in diesem Jahr die AsF-Bundeskonferenz die vom 17.-19. Juli 2016 in Magdeburg stattfand. Delegierte aus unserem Unterbezirk waren Uta Röhrmann und Gerti Tanjsek. Bei den Vorstandswahlen wurde die bisherige Vorsitzende Elke Ferner MdB mit 93 % wieder gewählt und bei den Wahlen der Beisitzerinnen wurden 4 Frauen aus dem Landesverband NRW, darunter auch Inge Blask MdL aus der Region WW, gewählt.

"Gewalt gegen Frauen, Flucht und Asyl, Arbeit 4.0 u.a." waren die Themen mit denen sich die Delegierten auseinander setzten.

Barbara Hendricks Bundesumweltministerin war Rednerin auf der Konferenz und sprach sich gegen Fracking aus.Desweiteren plädierte sie für mehr sozialen Wohnraum.

Auch Katarina Barley Generalsekretärin der SPD besuchte die Veranstaltung und sprach viele Frauenthemen an. Sie betonte die Wichtigkeit der AsF und schätze deren Arbeit sehr.

Die Sozialdemokratinnen bekräftigten in Sachsen-Anhalt unter anderem ihre Haltung zu einem "Nein heißt Nein" und zur Doppelspitze in der SPD.

 
 

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Ausgewogene Ernährung ist eine Kernfrage sozialer Gerechtigkeit. Hierbei müssen wir die Kinder und Jugendlichen in den Blick nehmen. Ihnen wollen wir ein gesundes Aufwachsen ermöglichen. Mehr dazu in meiner Rede vor dem Deutschen Bundestag.

{mp4}7317762_h264_720_400_2000kb_baseline_de_2192{/mp4}

Kreistagsfraktion

Im Rahmen ihrer diesjährigen Klausurtagung beriet die SPD- Kreistagsfraktion kürzlich den Kreishaushalt für das laufende Jahr 2019. Zu Gast bei den Beratungen war auch wieder Kreiskämmerer Wilfried Kersting, der die Eckpunkte des Haushaltes vorstellte und bereitwillig Fragen der Fraktionsmitglieder zu dem Zahlenwerk beantwortete.

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. "Das neue Jahr fängt gut an: Zum 1. Januar 2019 treten gleich vier Gesetze aus dem Bereich Arbeit und Soziales in Kraft, die den Sozialstaat stärker machen und spürbare Verbesserungen für Beschäftigte, Arbeitslose und Rentner*innen bringen", freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer.

Wahlprogramm

Downloads

Kreisgespräch