29.02.2016 in Bundestagsfraktion

Über 190 Mio. Euro KfW-Fördermittel für Kreis Borken

 
Ulla Schulte und Ingrid Arndt-Brauer

Kreis Borken. Auch im Jahr 2015 sind wieder viele KfW-Fördermittel in den Kreis Borken geflossen: "Mit 193 Mio. Euro erhielten 2.310 Projekte im Kreisgebiet eine Förderzusage der Kreditanstalt für Wiederaufbau", berichten die SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer und Ulla Schulte. Neben Krediten für Unternehmensgründungen und Infrastrukturprojekte der Kommunen, entfielen viele Förderungen auf Finanzierungen von Energieeffizienzmaßnahmen im betrieblichen und privaten Bereich.

"Mit den Fördermitteln leistet die Förderbank auch im Kreis Borken einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum Klimaschutz", so die beiden Bundespolitikerinnen.

18.12.2015 in Bundestagsfraktion

Happy Birthday, Mindestlohn!

 

Der Mindestlohn ist ein historischer Meilenstein für die soziale Marktwirtschaft. Seit dem 1. Januar 2015 profitieren rund 3,7 Millionen arbeitende Menschen von seiner Einführung - in Ost und West gleichermaßen. Keines der Horror-Szenarien ist eingetreten - im Gegenteil: Nach 365 Tagen steht fest: Der Mindestlohn ist eine Erfolgsgeschichte.

26.03.2015 in Bundestagsfraktion

Fraktion vor Ort: Einladung zur Diskussionsveranstaltung

 

Pflege - Palliativmedizin - Sterbehilfe
Eine Frage der Moral?

Mittwoch, den 15. April um 18:00 Uhr im Hotel "Lindenhof" Borken

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die moderne Medizin stellt uns am Lebensende vor die Frage, wie das Sterben gestaltet und begleitet werden kann. Soll Menschen ohne Chance auf Heilung eine aktive Begleitung in den Tod ermöglicht werden? Soll das Sterben palliativmedizinisch begleitet, aber nicht aktiv unterstützt werden? Wenn wir uns für eine aktive Sterbehilfe entscheiden, stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen und von wem sie geleistet werden soll?

Briefwahl zur Europawahl 2019

Hier finden Sie
Informationen zur Briefwahl

 

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Kreistagsfraktion

Sehr geehrter Herr Landrat,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Jahr waren es sehr entspannte Haushaltsberatungen. Das hat natürlich in erster Linie mit den erfreulichen Finanzdaten zu tun, die den Haushalt für 2019 in jeder Hinsicht den Kreis und somit unsere Gemeinden entlasten.
Der Landrat und der Kämmerer sind bei der Haushaltseinbringung und mein Vorredner gerade eben schon im Detail auf die Zahlen und Eckdaten, auf Chancen und Risiken des zukünftigen Haushalts eingegangen (ich habe mich darauf verlassen und wurde nicht enttäuscht).
Darum verzichte ich heute darauf, Sie mit Wiederholungen zu langweilen und möchte nur einige Schwerpunkte hervorheben, die für meine Fraktion von großer politischer Bedeutung sind.

Aber zuerst werde ich kurz etwas in die Vergangenheit zurückgehen...

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. "Das neue Jahr fängt gut an: Zum 1. Januar 2019 treten gleich vier Gesetze aus dem Bereich Arbeit und Soziales in Kraft, die den Sozialstaat stärker machen und spürbare Verbesserungen für Beschäftigte, Arbeitslose und Rentner*innen bringen", freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer.

Wahlprogramm

Downloads

Kreisgespräch