Mitgliederversammlung OV Bocholt-Nordwest

Veröffentlicht am 08.11.2012 in Ortsverein

Diskussionsfreudig , meinungsstark und solidarisch

Viele Genossinnen und Genossen fanden sich im Bocholter Europahaus ein, um der Vorstellung von Ursula Schulte und Tobias Blicker beizuwohnen, die um die SPD-Bundestagskandidatur im Wahlkreis Borken II kämpfen.

Beide Kandidaten nutzten die Gelegenheit und stellten sich den anwesenden Genossinnen und Genossen ausführlich vor. Danach bestand die Möglichkeit mit den Kandidaten über aktuelle Themen zu diskutieren, was ausführlich geschah.

Ortsvereinsvorsitzender und Kreistagsmitglied, Klaus Meyermann: „Wir haben zwei gute Kandidaten! Beide sind in der Lage Herrn Röhring zu schlagen und bekommen, wer auch immer gewählt wird, unsere volle Unterstützung im Wahlkampf!“
 

Des Weiteren gab Klaus Meyermann im Namen des OV-Vorstandes einen Bericht rund um die Aktivitäten des letzten Jahres. Hier stand ganz klar der gewonnene Landtagswahlkampf im Mittelpunkt. Ausserdem verwies Klaus Meyermann auf die vielen Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern ausserhalb der Wahlkampfzeiten. In diesen Gesprächen wurde deutlich, dass in unseren Stadtteilen noch lange nicht alles gut ist, aber die Menschen die SPD in Bocholter Nord Westen als „Kümmerer“ und Ansprechpartner wahrnehmen.
„Unser Einsatz hat sich gelohnt! Durch unseren Einsatz konnte z.B. das Buswartehäuschen an der Kurfürstenstraße verwirklicht werden“, so Meyermann.
Neben einem Bericht des  Kassierers und der Wahl der Delegierten für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz nutzen die Genossinnen und Genossen die Gelegenheit einen Film über die 150 jährige Geschichte der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands an zu sehen. Der Film war sehr bewegend und verdeutlichte noch mal allen Anwesenden, warum sie sich in der SPD engagieren und  wichtig der Einsatz für eine soziale Gesellschaft weiterhin ist.

 
 

Briefwahl zur Europawahl 2019

Hier finden Sie
Informationen zur Briefwahl

 

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Kreistagsfraktion

Sehr geehrter Herr Landrat,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Jahr waren es sehr entspannte Haushaltsberatungen. Das hat natürlich in erster Linie mit den erfreulichen Finanzdaten zu tun, die den Haushalt für 2019 in jeder Hinsicht den Kreis und somit unsere Gemeinden entlasten.
Der Landrat und der Kämmerer sind bei der Haushaltseinbringung und mein Vorredner gerade eben schon im Detail auf die Zahlen und Eckdaten, auf Chancen und Risiken des zukünftigen Haushalts eingegangen (ich habe mich darauf verlassen und wurde nicht enttäuscht).
Darum verzichte ich heute darauf, Sie mit Wiederholungen zu langweilen und möchte nur einige Schwerpunkte hervorheben, die für meine Fraktion von großer politischer Bedeutung sind.

Aber zuerst werde ich kurz etwas in die Vergangenheit zurückgehen...

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. "Das neue Jahr fängt gut an: Zum 1. Januar 2019 treten gleich vier Gesetze aus dem Bereich Arbeit und Soziales in Kraft, die den Sozialstaat stärker machen und spürbare Verbesserungen für Beschäftigte, Arbeitslose und Rentner*innen bringen", freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer.

Wahlprogramm

Downloads

Kreisgespräch