Klaus Rybarczyk neuer Vorsitzender der AG 60 Plus

Veröffentlicht am 24.10.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus des SPD-Unterbezirkes Borken hat einen neuen Vorstand. Am gestrigen Montag wurde das Führungsgremium im Burghotel Pass in Südlohn-Oeding gewählt. Als neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung an die Spitze den Raesfelder Kommunalpolitiker Klaus Rybarczyk.

Der stellvertretende Vorsitzende Josef Böing begrüßte die versammelten Seniorinnen und Senioren und gedachte mit ihnen der Verstorbenen der letzten zwei Jahre mit einer Schweigeminute. Anschließend analysierte der Ehrenvorsitzende der Landes AG 60plus Gerhard Kompe die Bundestagswahl und unterstützte den Gang in die Opposition mit dem Ziel die Partei organisatorisch, personell, strukturell und programmatisch zu erneuern. Er gab Hinweise, wie man Wähler zurückgewinnen könnte und neue Schichten erschließen könnte. Besonders wertvoll stufte er die Arbeit der Ortsvereine und anderer Parteiorganisationen bei der Erarbeitung des neuen Programms der SPD ein.

Josef Böing berichtete über die vielfältige Arbeit der AG aus den letzten zwei Jahren.

Die Versammlung entlastete im Anschluss den Vorstand einstimmig.

Manfred Mathes übernahm die anschließenden Wahlen. Zum Vorsitzenden wurde Klaus Rybarczyk gewählt. In seiner Vorstellungsrede betonte Klaus Rybarczyk, dass er im Sinne des verstorbenen Vorsitzenden Günter Zaborski weiter arbeiten werde. Seine Schwerpunkte sieht er in der Zusammenarbeit mit den anderen AGs, im besonderen mit den Jusos, der AfA und der AsF. Schwerpunkte werden die Altersarmut, die Gestaltung der Rente, die Kranken- und Pflegeversicherung sein. Daneben werden Besuche in Betrieben, Organisationen etc. durchgeführt.

Zu gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden wurden Josef Böing (Ahaus) und Hermann Schlichtmann (Heek) gewählt.

Zu Beisitzern wurden gewählt (in alphabetischer Reihenfolge) Bernd-J. Beckmann (Rhede), Heidi Buskase (Gronau), Reinhold Dapper (Stadtlohn), Ursula Giesen (Bocholt), Hartmut Grotzky (Borken), Harald Janssen (Isselburg), Erwin Marschner (Bocholt), Manfred Mathes (Heiden), Josef Nienhaus (Vreden) und Rainer Sobottka (Schöppingen).

Mit einem Geschenk für den Referenten Gerhard Kompe und einem Blumenstrauß für den neuen Vorsitzenden Klaus Rybarczyk endete die Jahreshauptversammlung.

 
 

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Ausgewogene Ernährung ist eine Kernfrage sozialer Gerechtigkeit. Hierbei müssen wir die Kinder und Jugendlichen in den Blick nehmen. Ihnen wollen wir ein gesundes Aufwachsen ermöglichen. Mehr dazu in meiner Rede vor dem Deutschen Bundestag.

{mp4}7317762_h264_720_400_2000kb_baseline_de_2192{/mp4}

Kreistagsfraktion

Im Rahmen ihrer diesjährigen Klausurtagung beriet die SPD- Kreistagsfraktion kürzlich den Kreishaushalt für das laufende Jahr 2019. Zu Gast bei den Beratungen war auch wieder Kreiskämmerer Wilfried Kersting, der die Eckpunkte des Haushaltes vorstellte und bereitwillig Fragen der Fraktionsmitglieder zu dem Zahlenwerk beantwortete.

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. "Das neue Jahr fängt gut an: Zum 1. Januar 2019 treten gleich vier Gesetze aus dem Bereich Arbeit und Soziales in Kraft, die den Sozialstaat stärker machen und spürbare Verbesserungen für Beschäftigte, Arbeitslose und Rentner*innen bringen", freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer.

Wahlprogramm

Downloads

Kreisgespräch