Die SPD im Kreis Borken verleiht Sozial-Award

Veröffentlicht am 04.12.2019 in Allgemein

Die SPD im Kreis Borken verleiht Sozial-Award für herausragendes ehrenamtliches Engagement an die Nähgruppe Westmünsterland

"Wir möchten mit diesem Preis die stillen Helden ehren, die sich jeden Tag für das Zusammenleben im Kreis Borken einsetzen. Der Kreis Borken zeichnet sich durch das Ehrenamt vieler Menschen aus. Das möchten wir würdigen", sagt Marc Jaziorski, Vorsitzender der SPD im Kreis Borken.

Der Sozial Award 2019 wird am Freitag, den 06.12.2019 um 19.00 Uhr im Burghotel Pass in Oeding an die Nähgruppe Westmünsterland verliehen.

Wir haben uns für die Nähgruppe Westmünsterland entschieden, weil die Frauen und Männer zu den Helden des Kreises Borken gehören. Wenn Kinder sterben, dann wünscht man sich einen würdigen Abschied. Dann sollen die wenigen gemeinsamen Momente mit einem Sternenkind ganz besonders sein. Für Sternenkinder gibt es auf dem deutschen Markt aber keine Kleidung. Hier bietet die Nähgruppe Westmünsterland schnelle, kostenfreie und unkomplizierte Hilfe. Sie versendet in ganz Deutschland Pakete mit Kleidung und Trostspendern. Sie versorgen sämtliche Krankenhäuser, Kirchen und Bestatter. Sie vermitteln Sternenkinderfotografen und Begleiter in dieser schweren Zeit.

Die Nähgruppe unterstützt immer wieder auch andere Projekte. Sie nähen für Obdachlose, für krebskranke Menschen.

 
 

Auf einem Blick

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

24.01.2020 08:20
Nie wieder! Niemals wieder".
Als erstes deutsches Staatsoberhaupt hat Bundespräsident Steinmeier gestern - 75 Jahre nach der Befreiung von Ausschwitz - in Israel gesprochen und die richtigen Worte gefunden.
"Welche Gnade, welches Geschenk, dass ich heute hier in Yad Vashem zu ihnen sprechen darf. Unsere Zeit ist nicht dieselbe Zeit. Es sind nicht dieselben Täter. Aber es ist dasselbe Böse. Und es bleibt die eine Antwort: Nie wieder! Niemals wieder".

Kreistagsfraktion

Die SPD-Kreistagsfraktion unterstützt nachdrücklich den Antrag des Kreisorchesters Borken auf die Erhöhung der jährlichen Fördermittel des Kreises Borken von 5000 auf 10000 Euro.
Das teilte jetzt Elisabeth Lindenhahn, die Vorsitzende der SPD-Fraktion, im Namen ihrer übrigen Fraktionsmitglieder mit. "Wir können die Begründung für diesen Antrag absolut nachvollziehen", so Lindenhahn. Das Kreisorchester existiert nun seit zwölf Jahren. "Es ist eines der musikalischen Aushängeschilder hier in der Region", ist die Fraktionschefin überzeugt.

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer aus Horstmar wurde jetzt einstimmig nicht nur für den Vorstand der SPD-Bundestagsfraktion, sondern auch wieder als stellvertretende finanzpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion. Die Abgeordnete sitzt seit 1999 im Bundestag und ist neben ihrer Funktion im Fraktionsvorstand auch Mitglied im Finanzausschuss und stellv. Mitglied im Haushaltsausschuss.

Wahlprogramm