Arbeitsgemeinschaften

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten arbeiten innerhalb der Partei neben Vorständen, Fraktionen, Unterbezirk und Ortsvereinen auch in fünf Arbeitsgemeinschaften zusammen, die jeweils kreisweit tätig sind. Hier finden Sie die jeweiligen Kontaktdaten:

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)

AfA_Logo

Vorsitzender:
Dieter van den Berg
Lübeckerstrasse 1
46397 Bocholt
Tel. 015781042288
E-Mail  dietervandenberg18@gmail.com

AG 60plus

AG_60+_Logo

Vorsitzender
Klaus Rybarczyk
Ginsterstr. 58
46348 Raesfeld
Tel. 015754883971
E-Mail: klaus46rybarczyk@gmail.com

 

Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS)

AGS_Logo

Vorsitzender:
Klaus- Peter Duhme
Im Ellerbrock 16
46397 Bocholt
peterduhme@t- online.de

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF)

ASF_Logo Vorsitzende:
Rita Penno
Schultenallee 2a
46354 Südlohn
Tel: +49 2862 589092
Mobil: + 49 173 8926043
E-Mail: ritapenno@gmx.de

Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten (Jusos)

JUSO_Logo

Vorsitzender:
Richard Kassner
Holthausen 21
46342 Velen-Ramsdorf

 

Web: http://jusos-kreis-borken.de/

Öffentlichkeitsbeauftragter der Jusos im Kreis Borken
Daniel Overkamp, Vreden

Ursula Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

Im Mai 2019 wird erneut der Deutsche Kita-Preis verliehen. Hierzu möchte ich die Kitas aufrufen eine Bewerbung einzureichen. Der Deutsche Kita-Preis würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung. Die Auszeichnung nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert nicht ausschließlich gute Ergebnisse. Gesucht werden Kitas und lokale Initiativen, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Ahaus. Schon seit 1979 befasst sich das Unternehmen Uppenkamp und Partner mit Immissionsschutz. Hier untersuchen Fachleute Einwirkungen in Form von Luftverunreinigungen, Geräuschen, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen und sonstigen Umwelteinwirkungen. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Immissionen auf ein für die Menschen und die Umwelt langfristig verträgliches Maß zu begrenzen.

Wahlprogramm