Die Frauen der Arbeitsgemeinschaft der SPD in NRW beschlossen in ihrer Video-Landeskonferenz am 20.03.2021 einen neuen Vorstand zu wählen.

Knapp 3,5 Stunden dauerte die Konferenz in der die Kandidatinnen sich vorstellten. Als Nachfolgerin von Daniela Jansen aus dem Mittelrhein, bewarb sich Inge Blask MdL aus dem Westlichen Westfalen als Vorsitzende. Als Stellvertreterinnen kandidierten Elena Kauf aus dem Bezirk OWL, Lisa Koal aus dem Bezirk NR und Wally Röhrig aus dem Bezirk MR. 17 Genossinnen stellten sich als Beisitzerinnen zur Wahl. Aus dem UB Borken bewarb sich die stellv. AsF-UB-Vorsitzende Gerti Tanjsek. Sie kandidierte auch für den AsF-Bundesausschuss.

Endgültig wurde per Briefwahl gewählt, die heute am 07.04.2021 in Düsseldorf ausgezählt wurde. Das Wahlergebnis steht nunmehr fest:  Inge Blask wurde mit 76,85 % zur Vorsitzenden gewählt. Bei den Beisitzerinnen erreichte Gerti Tanjsek mit 80,56 % einen guten dritten Platz und wurde zudem mit 75,93 % als Bestplatzierte, in den AsF-Bundesausschuss delegiert.

"Ich freue mich sehr über die Ergebnisse obwohl es in der Konferenz über das Prozedere große Diskussionen gab, in dieser Videokonferenz konnte nicht direkt abgestimmt werden, was einige Wochen zuvor bei dem Landesparteitag der SPD möglich war. Das war sehr bedauerlich," so Gerti Tanjsek. Auch konnten Anträge nicht beraten und abgestimmt werden, diese wurden direkt an den neuen Landesvorstand und die AsF-Bundeskonferenz, die am 17.-18. Juli 2021 in Berlin stattfinden soll, überwiesen.