Wir trauern um die Opfer in Berlin

Veröffentlicht am 20.12.2016 in Allgemein

Das war eine unfassbar traurige Nacht. In diesen schweren Stunden sind wir alle Berliner. Wir trauern um die Opfer, die auf so grausame Weise auf einem Weihnachtsmarkt aus dem Leben gerissen wurden. Unsere Gedanken sind bei den vielen Verletzten, den Angehörigen und Freunden. Und unser Dank gilt den Polizistinnen und Polizisten und Rettungskräften, die so schnell, besonnen und professionell reagiert haben.

Die Grausamkeit und Unmenschlichkeit dieses Anschlages haben uns alle tief erschüttert. Aber unsere Antwort muss so lauten, wie es unser Bundespräsident Joachim Gauck formuliert hat: "Wir schenken Euch nicht unsere Angst". Wir trauern um die Opfer, wir sind auch zornig über diesen Mordanschlag. Aber unsere Werte, unsere Freiheit sind mächtiger als der Hass und der Terror.

Die Gewissheit, dass unsere Art zu leben stärker ist als alle Gewalt, gibt uns die Kraft, die wir jetzt brauchen, um entschlossen und zugleich besonnen reagieren zu können.

Zusammenstehen - das ist für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Selbstverständnis und Antrieb seit über 150 Jahren. Dies gilt umso mehr in diesen Stunden der Trauer und des Entsetzens.

Zur Stunde wissen wir noch sehr wenig über die Hintergründe. Es ist jetzt nicht die Zeit für Spekulationen. Es wird alles getan, um diese abscheuliche Tat sorgfältig und vollständig aufzuklären.

Meine Bitte: Sprich mit Deinen Freundinnen und Freunden, mit Verwandten, Kolleginnen und Kollegen über das Thema. Bei allem Zorn auf die Mörder: Wir müssen auch denen entgegentreten, die diese abscheulichen Verbrechen instrumentalisieren wollen.

Terror und Gewalt sollen uns Angst machen, wir sollten mit Entschlossenheit antworten. Die Mörder wollen uns ein anderes Leben aufzwingen, wir sollten umso klarer zu unseren Werten stehen. Deren Hass soll uns spalten, wir sollten zusammenstehen.

Unsere Antwort auf Hass ist Zusammenhalt. Besonnen und entschlossen gegen den Terror.

Eure Katarina Barley
Euer Sigmar Gabriel

 
 

Ulla Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

01.01.2018 00:01
Frohes neues Jahr.

Kreistagsfraktion

Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich kürzlich zu ihrer alljährlichen Klausurtagung zum Thema "neuer Kreishaushalt" getroffen. Dabei ging es um die Haushalts-Eckdaten des Jahres 2018. Dazu hatte Elisabeth Lindenhahn, die SPD-Fraktionsvorsitzende, auch wieder den Kreiskämmerer eingeladen. Wilfried Kersting war erschienen, stellte den Fraktionsmitgliedern die wichtigsten Zahlen und Fakten dar und stand in der Folge bereitwillig Rede und Antwort bei allen Fragen.

App SPD Kreis Borken

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

16.01.2018 11:32
Groko - Parteitag.
Liebe Genossinnen und Genossen,

nach dem Abschluss der Sondierungen gibt es in unserer Partei eine strittige Debatte, ob wir auf Grundlage der Sondierungsbeschlüsse in Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU eintreten sollen. Landesverbände wie Sachsen-Anhalt und Berlin haben sich dagegen ausgesprochen, Brandenburg und Niedersachsen dafür. Für uns als SPD ist der - auch öffentlich - ausgetragene Streit in der Sache kein ungewöhnlicher Vorgang. Mitunter ist dieser für uns als Mitgliederpartei sogar konstitutiv. Wir haben es uns (und anderen) nie leicht gemacht, das ist der Preis für eine lebendige, progressive Mitglieder-Partei.

Wahlprogramm

Empfehlen