Mike Groschek neuer Landesvorsitzender. Neue Generalsekretärin: Svenja Schulze.

Veröffentlicht am 14.06.2017 in Allgemein

Fotoquelle: NRWSPD

Auf dem Landesparteitag der NRWSPD wurde Michael "Mike" Groschek zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Neue Generalsekretärin des SPD-Landesverbands ist Svenja Schulze. Groschek erhielt 353 der 411 Stimmen (85,9%), auf Schulze entfielen 283 Stimmen (68,9%).

In seiner Nominierungsrede machte Mike zuvor unter großem Applaus klar, dass es nach der Niederlage bei der Landtagswahl etwas aufzuarbeiten gilt: "Herzkammer? Stammland? Alles Pustekuchen und Selbstbetrug. Wir brauchen einen Neuanfang, der sich gewaschen hat". Das schwache Ergebnis sei vermeidbar gewesen: "Wir haben die Karre selbst vor die Wand gefahren. Weil wir uns zu sicher waren und nicht geglaubt haben, dass Laschet Kraft schlagen kann." Deshalb müsse man nun schnell aus Fehlern lernen. Auf den vier Regionalversammlungen der Partei in den Tagen zuvor habe er viele gute Ideen mitgenommen, die er umsetzen wolle. Die Geschehnisse auf Parteitagen müssten wieder stärker mit dem Alltag zu tun haben und den Alltag verbessern. Die Sozialdemokratie habe viele Fragen zu beantworten.

"Wir müssen wieder mehr miteinander reden", forderte die neue Generalsekretärin Svenja Schulze. Sie möchte die Generalinventur der Partei mitorganisieren und zeigen, was sich bei uns verändern muss. Neue Bündnisse aufbauen und einen Talentschuppen entwickeln - darauf komme es nun an. Die Chance sei groß: "Seit Jahresbeginn haben wir mehr als 5.200 neue Mitglieder in NRW begrüßen können. Das ist eine sagenhafte Zahl. Manch ein anderer Landesverband ist kleiner". Schon beim anstehenden Bundestagswahlkampf wolle man es besser machen und Motor dafür sein, dass Martin Schulz neuer Bundeskanzler werde: "Lasst uns im Wahlkampf zeigen: Wir haben verstanden".

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

08.09.2017, 19:00 Uhr Vollversammlung der AsF mit Neuwahlen

24.09.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bundestagswahl

Ulla Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Ihre Kandidatin im Wahlkreis 126 Borken II

Am Sonntag errreichte mich eine nette E-Mail von Helen Ewald die ich Ihnen/Euch nicht vorenthalten möchte.

Hallo Frau Schulte!
Seit dem 08. August bin ich in mit den anderen 74 Teilnehmern des Parlamentarischen Patenschaftsprogramm in den USA. Nach einem dreitägigen Vorbereitungsseminar in New York, bin ich nun bei meiner Gastfamilie in Scottsdale, Arizona.
Die Hitze ist sehr gewöhnungsbedürftig, jedoch ist meine Gastfamilie (ein älteres Ehepaar im Ruhestand) sehr nett und hilfreich bei allen organisatorischen Angelegenheiten, wie dem Kauf eines Autos oder der Besorgung einer Social Security Number.
An dieser Stelle nochmal vielen Dank, dass Sie mir die Teilnahme an diesem Programm ermöglichen.
Ich verfolge aufmerksam Ihren Wahlkampf und finde es Schade, dass ich die Podiumsdisskusion in Bocholt, sowie den Besuch von Frau Nahles verpassen werde.
Dennoch wünsche ich Ihnen viel Erfolg im Wahlkampf.

Freundliche Grüße,
Helen Ewald

Helen Ewald ist eine Austauschschülerin die im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts Programms (PPP) für ein Jahr in die USA gereist ist. Hierfür habe ich die Patenschaft übernommen. Helen Ewald ist gelernte Chemielaborantin, 21 Jahre alt und kommt aus Isselburg.

Kreistagsfraktion

App SPD Kreis Borken

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Ihre Kandidatin im Wahlkreis 124
Steinfurt/Borken I

Gronau. Im Alltag sind sie eher unscheinbar, aber nicht mehr wegzudenken: Vliesstoffe aus Recyclingmaterial. Dass eine Vielzahl dieser Vliese im westlichen Münsterland, genauer gesagt in Gronau hergestellt werden, ist vielen Verbrauchern nicht bekannt. Das Sommerprogramm der SPD Gronau führte diese jetzt zur ALTEX Gronauer Filz GmbH & Co. KG, deren Tagesgeschäft die Herstellung von technischen Vliesstoffen ist.

Die Gronauer SPD-Delegation und ihre Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer wurden von dem Geschäftsführer Dirk Tunney und Gerwin Homölle, Vertriebsleiter bei der ALTEX Textil-Recycling-Epe, in Gronau in Empfang genommen.

Wahlprogramm

Empfehlen