Einladung zur Diskussionsrunde

Veröffentlicht am 02.04.2018 in Veranstaltungen

Auf Einladung von Ursula Schulte wird Rudolf Dreßler zum Thema "Sozialpolitik ist Gesellschaftspolitik" in den Wahlkreis kommen. Wir wollen vor allem den Fragen nachgehen, wieviel Sozialstaat wir uns leisten können und müssen.

Die Veranstaltung findet statt

am 20. April 2018
um 18:00 Uhr
im Burghotel Pass, Burgplatz 1 in Südlohn-Oeding.

Rudolf Dreßler wurde 1940 in Wuppertal geboren. Er war 12 Jahre Betriebsratsvorsitzender bei der "Westdeutschen Zeitung" und von 1974 bis 1983 im Hauptvorstand der IG Druck und Papier.
Er ist Mitautor des Buches "Sozialplan und Interessenausgleich" und Mitherausgeber "Schwarzbuch Wirtschaftskriminalität" und anderer Veröffentlichungen.
Er ist seit 1969 Mitglied der SPD. Er war Bundestagsabgeordneter von 1980 bis 2000. Von 1984 bis 2000 war er Mitglied im Parteivorstand und ab 1991 Mitglied im Präsidium. 1987 wurde er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. 1982 bis zum Ende der sozial-liberalen Koalition war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Im Jahr 2000 ging er für fünf Jahre als deutscher Botschafter nach Israel. Seit 2005 lebt er in Königswinter bei Bonn.

Anmelden: >Bitte melde Dich hier an<

 

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Ulla Schulte, MdB

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft stellte Bundesministerin Julia Klöckner ihre Themenplanung vor. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem die Ernährungspolitik und der gesundheitliche Verbraucherschutz.

Die Ernährungspolitik und den gesundheitlichen Verbraucherschutz stärker in den Blickpunkt zu rücken, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Ernährungspolitik sollte dabei aber ein Bestandteil der Verbraucherbildung sein. Schließlich gibt es in Deutschland 80 Millionen Ernährungsexperten.

Kreistagsfraktion

Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und bei all denen, die heute einen geliebten Menschen verloren haben.

App SPD Kreis Borken

Ingrid Arndt-Brauer, MdB


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124 Steinfurt/Borken I

Schöppingen/Kreis Borken. Nicht nur die Digitalisierung der Arbeitswelt, sondern auch die Digitalisierung an Schulen stellt uns vor große Herausforderungen. Digitale Technologien bieten aber nicht nur neue pädagogische Chancen und Ansatzmöglichkeiten, um Schulunterricht wirksamer zu gestalten, zu bereichern, individualisierte Lernprozesse zu erleichtern, sondern können auch Einzug in die Organisations- und Planungsbereiche der Offenen Ganztagsschulen (OGS) finden. Da sei zwar der Geist willig, die Umsetzung aber schwach, wie die Firma meal-o Isermann GmbH aus Schöppingen findet. Bei einem Treffen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer und SPD-Ratsherr Rainer Sobottka, stellten Uwe Isermann und Sabrina Isermann-Ravensburg ihr Unternehmen vor.

Wahlprogramm

Empfehlen