meineSPD.net

 

Kalenderblock-Block-Heute

weitere Infos zu den Terminen über "Alle Termine öffnen"

 

Abgeordnete

unsere Bundestagsabgeordneten

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124, Steinfurt/Borken I
 

Ingrid Arndt-Brauer, MdB

Kreis Steinfurt/Kreis Borken. Wie viele Bäume sind ein Wald? Sehen alle Ameisen gleich aus? Wie viele Tiere leben eigentlich in unserer Stadt? Kinder in ganz Deutschland gehen am "Tag der kleinen Forscher" auf die Suche nach Vielfalt in ihrem Alltag. Das diesjährige Motto der bundesweiten Mitmach-Aktion der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" lautet: "Zeigst du mir deine Welt? Vielfalt im Alltag entdecken". Am 19. Juni 2017 ist bundesweiter Mitmachtag. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer ruft alle Familien und Interessierten dazu auf, zusammen mit Mädchen und Jungen rund um diesen "Tag der kleinen Forscher" zu feiern, zu forschen und zu entdecken.

 

Willkommen!

Herzlich Willkommen auf der Homepage des SPD-Unterbezirks Borken. Auf diesen Seiten können Sie mehr über unseren Unterbezirk und seine Gremien erfahren. Dabei wollen wir Sie sowohl über unsere Politik für den Kreis Borken informieren, als auch über aktuelle Veranstaltungen und Termine berichten. Selbstverständlich sind Sie bei der SPD auch herzlich zum Mitmachen eingeladen: Sie finden hier natürlich den Draht zu den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Partei, zu den Ehrenamtlichen vor Ort und zu den Abgeordneten, die den Kreis Borken vertreten. Gerne stehen wir Ihnen für Informationen und Gespräche zur Verfügung. Wir kümmern uns!

Marc Jaziorski
UB-Vorsitzender

 
 

WahlenMan wird reden müssen...

Bei der gestrigen UB-Vorstandssitzung wurde sehr ausführlich über die Landtagswahl diskutiert. Das Wahlergebnis insgesamt ist eine deftige Niederlage für die BORSPD. Offensichtlich ist es uns nicht gelungen, die Menschen davon zu überzeugen, dass die SPD die passenden Antworten auf die drängenden gesellschaftlichen und politischen Fragen hat. Unsere Kandidaten Nina Andrieshen, Hermann-Josef Vogt und Dietmar Brüning berichteten von einem gutem Wahlkampf und dankten allen Beteiligten für die enorme Unterstützung. UB-Vorsitzender Marc Jaziorski überreichte ihnen als "Dank und Anerkennung" ein kleines Präsent.

Unter dem Motto "nach der Wahl ist vor der Wahl" gab Ulla Schulte einige Informationen zur Bundestagswahl am 24. September bekannt.

Ü60 Chef Günter Zaborski lud alle 60plus Mitglieder zur Hauptversammlung am 12. Juni um 14:30 Uhr ein.

 

Veröffentlicht am 20.05.2017

 

WahlenEs ist nicht egal wer regiert

Veröffentlicht am 12.05.2017

 

WahlenJetzt Briefwahl beantragen

Veröffentlicht am 20.04.2017

 

WahlenCDU-Kampagne: Flunkert Armin Laschet?

Zum Slogan-Klau der nordrhein-westfälischen CDU bei Gerhard Schröder stellt NRWSPD-Generalsekretär André Stinka fest:

"Passend zum ersten April versuchen CDU NRW und ihr Kandidat authentisch zu wirken. "Zuhören. Entscheiden. Handeln." heißt es auf den gestern vorgestellten Plakaten. Das soll Nähe darstellen, ist aber vor allem eins: geklaut. Gerhard Schröder hat diesen Dreiklang bereits 1994 bei der Landtagswahl in Niedersachsen verwendet.

Auf seiner Homepage und in gestrigen Pressestatements verkündete Armin Laschet, bereits 1994 den Werbespruch zeitlich nah zur erfolgreichen Schröder-Kampagne ausgewählt zu haben. Nachdem gestern erste Berichterstattung aufkam und seine bemerkenswerte Anleihe beim Ex-Kanzler aufgeflogen ist, datierte er seine Idee öffentlich einfach auf 1993 zurück.

Die Bundestagswahl, zu der Laschet antrat, fand im Oktober 1994 statt. Gerhard Schröder gewann die Landtagswahl in Niedersachsen aber bereits im Frühjahr zuvor. Dass Armin Laschet bereits ein Jahr zuvor als Neuling ohne Kenntnis der Niedersachsen-Kampagne das Motto "Zuhören, entscheiden, handeln" benutzt haben will, ist unglaubwürdig.

Vielmehr hat man wie bei seiner Notenaffäre den Eindruck, dass Armin Laschet schnell flunkert, wenn seine Image-Kampagnen kritisch hinterfragt werden. Authentisch ist das alles jedenfalls nicht.

Dazu kommt das inhaltliche Hin und Her der CDU in den vergangenen Tagen bei Nichtraucherschutz, Polizeistellen, Internetministerium oder Studiengebühren. Da wird es auch nach dem ersten April keine Klarheit geben."

Veröffentlicht am 03.04.2017

 

VeranstaltungenBrauchen wir mehr Polizei im ländlichen Raum?

SPD lädt zur offenen Diskussion ein

Fühlen wir uns in der Grenzregion sicher oder gibt es gefühlt mehr Bandenkriminalität und Drogentourismus rund um die Städte Gronau und Ahaus. Welche Maßnahmen kann die Politik ergreifen um die Bürger besser zu schützen? Mehr Aufklärung gegen Betrugsmaschen und Einbruchsversuche oder brauchen wir mehr Polizeipräsenz vor Ort.

Zu diesen Fragen lädt der SPD-Landtagskandidat Dietmar Brüning und der SPD-Ortsverein Gronau am Montag, den 3. April um 18.30 Uhr zu einer "Offenen Diskussionsrunde" in die Gaststätte Concordia, Eper Str. 13, in Gronau ein.

Als Referent wird Timo Rexfort vom Bund Deutscher Kriminalbeamter einen Vortrag halten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen.

Veröffentlicht am 27.03.2017

 

RSS-Nachrichtenticker