meineSPD.net

 

Kalenderblock-Block-Heute

weitere Infos zu den Terminen über "Alle Termine öffnen"

 

Abgeordnete

unsere Bundestagsabgeordneten

Ursula Schulte, MdB
Wahlkreis 126 Borken II


Ingrid Arndt-Brauer, MdB
Wahlkreis 124, Steinfurt/Borken I
 

Willkommen!

Herzlich Willkommen auf der Homepage des SPD-Unterbezirks Borken. Auf diesen Seiten können Sie mehr über unseren Unterbezirk und seine Gremien erfahren. Dabei wollen wir Sie sowohl über unsere Politik für den Kreis Borken informieren, als auch über aktuelle Veranstaltungen und Termine berichten. Selbstverständlich sind Sie bei der SPD auch herzlich zum Mitmachen eingeladen: Sie finden hier natürlich den Draht zu den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Partei, zu den Ehrenamtlichen vor Ort und zu den Abgeordneten, die den Kreis Borken vertreten. Gerne stehen wir Ihnen für Informationen und Gespräche zur Verfügung. Wir kümmern uns!

Marc Jaziorski
UB-Vorsitzender

 
 

AllgemeinHannelore Kraft weiterhin SPD Landeschefin

Delegierte für den UB Borken Nina Andrieshen, Gerti Tanjsek, Marc Jaziorski, Dietmar Brüning und Manfred Kuiper

Knapp acht Monate vor der Landtagswahl ist Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit einem Spitzenergebnis erneut zur SPD-Landeschefin gewählt worden. Sie erhielt am Samstag beim Parteitag in Bochum 98,45 Prozent der Stimmen.Von 452 Delegierten votierten 445 für Kraft, vier gegen sie und drei enthielten sich. Kraft steht bereits seit 2007 an der Spitze des mit rund 110.000 Mitgliedern stärksten SPD-Landesverbands.  Als Krafts Stellvertreter wurden im Amt bestätigt: Britta Altenkamp (71,2 Prozent), Marc Herter (79,2 Prozent), Elvan Korkmaz (80,5 Prozent) und Jochen Ott (72,6 Prozent). Generalsekretär bleibt Andre Stinka (90,1 Prozent). SPD-Fraktionschef Norbert Römer wählten die Delegierten erneut zum Schatzmeister.

Als eine von 30 Delegierten zu wählende Beisitzern wurde Sonja Jürgens (siehe Artikel unten) erneut in den Landesvorstand gewählt.

Als Delegierte nahmen Nina Andrieshen, Gerti Tanjsek, Marc Jaziorski, Dietmar Brüning und Manfred Kuiper am Parteitag teil. Begleitet wurden sie von UB Geschäftsführerin Verena Gottschalk-Liese und UB Büroleiterin Astrid Rakowski. Weitere Einzelheiten zum Parteitag siehe http://www.nrwspd.de

 

Veröffentlicht am 26.09.2016

 

AllgemeinWiederwahl in den Landesvorstand der NRWSPD - UB Vorsitzender Marc Jaziorski gratuliert Sonja Jürgens

Sonja Jürgens und Unterbezirkschef Marc Jaziorski

Beim Landesparteitag der NRW SPD wurde Sonja Jürgens zum wiederholten Male von einer deutlichen Mehrheit in den Landesvorstand gewählt. Zu den ersten Gratulanten gehörten neben der Landesvorsitzenden Hannelore Kraft, Unterbezirksgeschäftsführerin Verena Gottschalk-Liese und der SPD Unterbezirksvorsitzende Marc Jaziorski. "Mit Sonja Jürgens haben wir eine starke Stimme für die Kommunen im Kreis Borken im Landesvorstand", freute sich Jaziorski. Sonja Jürgens bedankte sich für die große Unterstützung der Delegierten und freut sich auf die herausfordernde Arbeit im Landesvorstand.

Veröffentlicht am 26.09.2016

 

UnterbezirkVorstand und Delegierte

Die Seite  "Vorstand" wurde aktualisiert.

Veröffentlicht am 21.09.2016

 

UnterbezirkDank und Anerkennung für ihren leidenschaftlichen Einsatz

Verdiente Genossinnen und Genossen, die nicht mehr für den Vorstand kandidiert haben. Der alte und neue Unterbezirksvorsitzende Marc Jaziorski dankt Ursula Schulte, Annette Wessels, Sigrid Teschlade, Sonja Jürgens, Maike Vallee, Rainer Labs sowie Norbert Wanning für ihren langjährigen und leidenschaftlichen Einsatz für die Menschen im Kreis Borken.

Veröffentlicht am 21.09.2016

 

UnterbezirkSPD sieht noch Klärungsbedarf beim Bundesteilhabegesetz

Foto v.l.n.r. Rita Hölker, Ulla Schulte u. Marc Jaziorski

Bocholt. Bei einem Treffen am Rande des Parteitags des SPD-Unterbezirks Borken sprachen die Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte, der frisch gewählte Vorsitzende Marc Jaziorski und Rita Hölker, Mitarbeiterin in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen, über das geplante Bundesteilhabegesetz.

Mit dem Gesetz beabsichtigt die Bundesregierung die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in nationales Recht. Ziel ist es, gleichberechtigte Teilhabe an der Gemeinschaft für Menschen mit Behinderungen zu schaffen. Die Herausforderung besteht darin, die Verflechtungen in den Sozialgesetzbüchern zu berücksichtigen und die entstehenden Kosten nicht außer Acht zu lassen.

Veröffentlicht am 21.09.2016

 

RSS-Nachrichtenticker